Sorteninformationen


Winterweizen
Sorteninfo:

SU JONTE A


Ertragsstark mit sehr gutem Qualitätsprofil

  • hohe Erträge und sehr ertragsstabil über alle Jahre und Umwelten
  • Kompensationstyp mit sehr hohen, stabilen Fallzahlen
  • gute Fusariumresistenz, geringe DON-Werte
  • hohe N-Nutzungseffizienz: hohe Mehl-, Teig- und Volumenausbeute bereits bei knapp mittlerem RP-Gehalt
uneingeschränkte Empfehlung für alle Standorte, Saatzeiten und Vorfrüchte

Kurzprofil

---- = sehr niedrig/früh/kurz, ++++ = sehr hoch/spät/lang 

Profil

- - - -
- - -
- -
-
0
+
+ +
+ + +
+ + + +


Ährenschieben .
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Reife.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pflanzenlänge.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Neigung zu
Standfestigkeit.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Anfälligkeiten
Mehltau.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Braunrost.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ährenfusarium.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Blattseptoria.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Halmbruch.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Drechslera tritici-repentis .
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gelbrost.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ertragsaufbau
Bestandesdichte.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kornzahl / Ähre.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
TKM.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kornertrag Stufe 1.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kornertrag Stufe 2.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Fallzahl.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Fallzahlstabilität.
+
Rohproteingehalt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Profil

- - - -
- - -
- -
-
0
+
+ +
+ + +
+ + + +
---- = sehr niedrig/früh/kurz, ++++ = sehr hoch/spät/lang

Entwicklung und Ertrag
Ährenschieben .
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Reife.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pflanzenlänge.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bestandesdichte.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kornzahl / Ähre.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
TKM.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kornertrag Stufe 1.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kornertrag Stufe 2.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Vitalität und Gesundheit
Winterfestigkeit.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Trockentoleranz.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Standfestigkeit.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Halmbruch.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehltau.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gelbrost.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Braunrost.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Blattseptoria.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Drechslera tritici-repentis .
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ährenfusarium.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Vermarktungsqualität
Fallzahl.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Fallzahlstabilität.
+
Rohproteingehalt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sedimentationswert.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Verarbeitungsqualität
Mehlausbeute.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wasseraufnahme.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Volumenausbeute.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Züchter
W.v. Borries-Eckendorf GmbH & Co KG

Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.

Anbauregionen.
uneingeschränkte Empfehlung für alle Standorte, Saatzeiten und Vorfrüchte

Aussaat (Körner/m²)
Saatzeittoleranz.
früh, z.B. 20. September
sehr spät, z.B. Ende November
frühe Aussaat.
ortsüblich, z.B. 240-270
mittlere Aussaat.
ortsüblich, z.B. 270-310
späte Aussaat.
etwas erhöht, z.B. 350-400

N-Düngung
spätbetont: Beispiel in kg N / ha bei Bedarfswert 230 (Blattvorfrucht, hohes Ertragsniveau)
  • Startgabe EC 13 - 25: 60 - 70 inkl. Nmin 0-30 mit 20 - 30
    S zu Vegetationsbeginn
  • Schossgabe EC 30 - 31: 70 - 90 inkl. Nmin 30-90, üppige Bestände EC 32
  • Spätgabe EC 47 - 51: 80 – 90 (mit 10 – 15 S) Trockenstandorte bis EC 39

Hinweise zum Pflanzenschutz.
SU JONTE ist CTU-verträglich.

Züchter
W.v. Borries-Eckendorf GmbH & Co KG

Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.

LSV 2021, Niedersachsen, N-Effizienz

© nach Angaben der LWK Niedersachsen

LSV 2021 bundesweit

© nach Angaben der Länderdienststellen

sehr hohe und stabile Fallzahlen

Ertragspotenzial (zwei WP-Jahre)

© nach Daten der Wertprüfung